Wichtige Information aus der Verwaltung!      

Stand 16. März 2020                    

Als Präventionsmaßnahme wird aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus der Zugang zur Verwaltung eingeschränkt.

Bitte minimieren Sie Ihren Kontakt in allen Amtsbereichen auf das Nötigste.

Bei unaufschiebbaren nötigen Dienstleistungen nutzen Sie unbedingt vorab zur Kontaktaufnahme bzw. Terminabsprache die Rufnummer: 03606-55000 oder die Mail-Adresse: poststelle@vg-leinetal.de .

Im Sinne aller haben Sie bitte Verständnis dafür!

_________________________________________________________________________________________________

Ab Dienstag, den 17. März 2020 bleiben im Freistaat Thüringen bis zum Ende der Osterferien (19. April 2020), alle Kindergärten und Schulen sowohl in kommunaler als auch in allen anderen Trägerschaften geschlossen.

Kindergärten und Schulen wurden über das Vorgehen informiert.

Die Verwaltung in Bodenrode wird ihren Geschäftsbereich weiterhin aufrechterhalten.

Wir möchten jedoch folgende Bitte an unsere Bürgerinnen und Bürger richten:

Aus gegebenen Anlass schränken wir die persönlichen Kontakte auf das unbedingt Nötigste ein. Bitte vereinbaren Sie, wenn Sie ein Anliegen bei uns haben, zuvor einen Termin mit uns. Wir sind zu den gewohnten Sprechzeiten über die Rufnummer 03606-55000 oder die Mail-Adresse poststelle@vg-leinetal.de erreichbar. Über die im Amtsblatt „Der Leinetalbote“ veröffentlichten Rufnummern und Mail-Adressen können Sie auch direkt mit der jeweiligen Mitarbeiterin/dem jeweiligen Mitarbeiter einen Termin vereinbaren. Natürlich erreichen Sie die einzelnen Mitarbeiter unseres Hauses weiterhin zu den üblichen Bürozeiten.

Allgemeiner Hinweis zum Verhalten bei Verdacht auf Ansteckung mit dem Coronavirus:

Sollten Sie sich in einem der vom Robert Koch-Institut gelisteten Risikogebiete aufgehalten haben, wird zunächst geraten, unnötige Kontakte zu vermeiden und nach Möglichkeit zu Hause zu bleiben.

Die Kriterien für die Risikoeinschätzung sind in der jeweils gültigen Fassung auf der Internetseite des Robert Koch-Instituts: https://www.rki.de nachzulesen.

Rückkehrer aus Risikogebieten sollen sich unverzüglich mit dem Gesundheitsamt des Landeskreises Eichsfeld in Verbindung setzen um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

Kommen Symptome eines grippalen Infektes (z.B. Fieber, Husten, Atemnot) hinzu, soll zunächst telefonisch Kontakt mit dem Hausarzt, dem Gesundheitsamt oder dem Krankenhaus hergestellt werden.

Erreichbarkeit des Eichsfeld-Klinikums

Tel.: 036076 993280 – die Hotline ist 24 Stunden erreichbar

Hotline des Gesundheitsamtes zum Corona-Virus

Hotline: 03606 650-5555

E-Mail: gesundheitsamt@kreis-eic.de

Bitte beachten Sie auch die weiteren Hinweise und die veröffentlichten Allgemeinverfügungen zum Corona-Virus auf unserer Homepage.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bernd Kruse

_________________________________________________________________________________________________

Pressemitteilung – Verbot der Verbrennung von Baum- und Strauchschnitt Untersagung von Brauchtumsfeuer aufgrund der Corona-Pandemie vom 26.03.2020

_________________________________________________________________________________________________

Freiwillige Hilfeleistungen vom 25.03.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Coronakrise stellt uns alle vor erhebliche Aufgaben. Umso wichtiger ist es, mögliche Hilfeleistungen zu bündeln.

Möchten Sie Helfer sein? Dann können Sie sich gerne unter 03606/5500-0 bei uns im Sekretariat oder per E-Mail unter poststelle@vg-leinetal.de melden.

Vielen Dank Für Ihre Mithilfe.

_________________________________________________________________________________________________

Erstattung der Elternbeiträge für Kindergärten und Schulhorte vom 24.03.2020

Das Thüringer Kabinett hat per 24.03.2020 beschlossen, die Elternbeiträge für Kindergärten und Schulhorte für die Zeit der angeordneten Schließung zu übernehmen und den Trägern zu erstatten.

Für die Gemeinden Bodenrode-Westhausen, Heuthen, Reinholterode und Steinbach als Träger der örtlichen Kindergärten wird daher wie folgt vorgegangen:

Die Kindergartenbeiträge für die Zeit der Schließung werden nicht per 15. eines Monats eingezogen. Nicht betroffen von der Entscheidung sind Eltern, die im Rahmen der Notbetreuung weiter Betreuungsleistungen in Anspruch nehmen.

Wie mit den bereits zum 15.03.2020 eingezogenen Beiträgen verfahren wird, wird noch zwischen den zuständigen Ministerien und den Trägern geklärt.

Bei der Umsetzung der Entscheidung gilt der Grundsatz, dass ein für die betroffenen Eltern möglichst praktischer und pragmatischer Weg der Rückerstattung oder Verrechnung bereits gezahlter Beiträge gefunden wird.

_________________________________________________________________________________________________